SPD Schneverdingen pflanzt Baum des Jahres

Bereits zum vierten Mal pflanzte die Schneverdinger SPD im städtischen Arboretum in der Nähe der Lions-Sonnenuhr an der Schulstraße den Baum des Jahres. Im Jahr 2014 ist das die Traubeneiche. Seit 1989 wählt ein Kuratorium aus Naturschutzverbänden und wissenschaftlichen Einrichtungen einen Baum aus. In Schneverdingen geht die jährliche Baumpflanzung auf eine Idee des ehemaligen Direktors der NNA (Nordd. Naturschutzakademie) Prof. Dr. Vauk zurück. Die Bezeichnung Traubeneiche bezieht sich auf die Form der Blätter und Früchte. Die Eiche kann 800 bis 1000 Jahre alt werden und erreicht Höhen von 30 – 40 m. Bis zu 6.000 verschiedene Tierarten leben auf und von einer Eiche. Eine 100jährige Eiche produziert jährlich bis zu 4500 kg Sauerstoff und deckt damit den Bedarf von 11 Menschen.

Während der Pflanzaktion wies SPD-Ortsvereinsvorsitzender Heinz-Dieter Blümke darauf hin, dass im Schneverdinger Höpen, nördlich des Camps Reinsehlen und im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide insbesondere am Wulfsberg viele mehrstämmige Traubeneichen zu finden sind. Höpenbesucher finden sie beim Waldklassenzimmer und beim Heidegarten. Mit einem Dank an den Bauhof für die Vorbereitung der Pflanzung und die fachgerechte Anbindung der Eiche an die Stützbalken ging die kleine Zeremonie zu Ende.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.